Ihr intelligentes Zuhause


EIB/KNX

Was ist eigentlich dieses KNX?
Der KNX-Standard ist ein offener Standard, dem sich mittlerweile mehr als 370 Firmen weltweit angeschlossen haben. Er legt einen gemeinsamen Standard für die Anwendungen in der Gebäudeautomation fest. Die internationale Norm ISO/IEC 14543-3.
Damit sollte sichergestellt werden, dass alle Module herstellerunabhängig zu dem KNX-Bussystem kompatibel sind.


Aktor, Taster, Sensor, Busankoppler...

Wie funktioniert dieses Bussystem?
In einem KNX-Bussystem ist es so, dass die einzelnen Komponenten wie Schalter/Taster, Sensor oder Aktor miteinander kommunizieren, in dem jeder eine eigene Adresse bekommt. Ähnlich wie die IP-Adresse Ihres Rechners.
Nun können Befehle gesendet werden z.B. ein Schalt-Befehl vom Wohnzimmerschalter zum Aktor, wo die jeweilige Brennstelle vom Aktor geschaltet wird. Ein Aktor ist wie ein Fernschalter.
Habe ich jetzt noch Sensoren für Dämmerung, Wind und Regen kann ich dem System sagen, was es in welchem Fall zu tun hat. Beispiel: Bei heftigen Wind die Markise und/oder Rollladen einfahren. Beim Fenster öffnen die Heizung in dem jeweiligen Raum regeln.
Oder eine ganze Lichtszene fürs Abendessen oder den Couchabend nur einem Taster oder per Smartphone schalten.


Kabel oder Funk

Müssen dafür Kabel verlegt werden?
Es gibt verschieden Möglichkeiten um ein KNX-Bussystem zu realisieren. Das eine wäre mit einem Kabel (Busleitung), welches jeden Taster, Sensor, Aktor und andere Komponente im Bussystem verbindet. Oder per Funk, was gerade bei Erweiterungen hohe Flexibilität bietet. So müssen keine Wände aufgemacht werden um neue Leitungen zu verlegen.


Visualisierung

Was bedeutet Visualisierung?
Es ist die Möglichkeit, die Taster, Sensoren und Automationen, sowie Konfigurationsmöglichkeiten, grafisch darzustellen. Dies geschieht über einen kleinen Server im System, der die Daten für Ihren PC, Tablet oder Smartphone zur Verfügung stellt. Ein Beispiel für einen in die Wand eingelassen PC finden Sie in unseren Referenzen. Damit haben Sie die Möglichkeit Ihr System individuell auf Sie einzustellen. Wenn Sie das Bussystem dann noch mit in Ihr (WLan)Netzwerk einbinden, haben Sie auch von unterwegs die volle Kontrolle über Ihr Haus.


Sicherheit

Sicherheit durch mehr Kontrolle
Binden Sie Ihre Alarmanlage in das System mit ein. Mit der Visualisierung haben Sie dann auch von unterwegs ständig den Status Ihres Hauses unter Kontrolle. Auch ohne eine installierte Alarmanlage bietet ein Bussystem zusätzlichen Schutz für Ihr Haus. Beleuchtungssequenzen bei Abwesenheit, Status der Fenster (Rollladen, Reed-Kontakte), Kameras oder Bewegungsmelder. Lassen Sie sich vom System benachrichtigen, wenn eine bestimmte Aktion oder Situation eintritt. Oder prüfen Sie von unterwegs, ob Sie das Licht oder Fernseher ausgemacht haben. Nein? Dann schalten Sie doch einfach aus der Ferne. Ganz einfach und komfortabel.